Titelthema
  • Das Haus an der Alster verändert sich: Sichtbar und unsichtbar. Es war im Oktober des vergangenen Jahres, als sich der Reisedienst Ost & Fern nach mehreren Jahrzehnten aus dem Haus des CVJM verabschiedete. Die Organisation bot vor allem Gruppenreisen mit den Schwerpunkten Literatur, Kunst- und Kulturgeschichte, Architektur, Politik und Religion an und war für viele Menschen ein wichtiger Anlaufpunkt. Wir berichteten damals im KurzAnzeiger darüber. Mit dem Weggang des Reisedienstes wurden nun auch die Räumlichkeiten im zweiten Obergeschoss des Hauses frei. Diese bald wieder mit Leben zu füllen, lag und […]

  • Lusia Schade (2. von links) aus Windhoek in Namibia ist seit Januar im CVJM als internationale Freiwillige aktiv Bereits zum dritten Mal darf das Team des CVJM zu Hamburg eine neue internationale Freiwillige im Verein begrüßen. Nach Musa Hlongwane und Phumali Radebe aus Südafrika ist nun Lusia Schade aus Namibia freiwillig im Verein und unterstützt sowohl Hanifah Soylu im Haus- und Veranstaltungsmanagement, als auch Lisa Rupp mit den Projekten des Alsterhafen. Für ein Jahr wird die junge Frau, die einen deutschen Vater und eine namibische Mutter hat und das Team […]

Aus den Gruppen
  • Einmal im Monat ist es wieder so weit: In der Alsterbar duftet es nach frisch gebackenem Brot, nach Curry und Chili, nach frischen Limetten und süßen Früchten. Die Idee des Potluck Dinners stammt ursprünglich aus den USA. Bei einem solchen „Topf-Glück“-Abendessen bringt jede und jeder etwas zu Essen mit, das mit allen anderen Teilnehmenden geteilt wird – völlig egal, ob Vor-, Haupt- oder Nachspeise. „Das Ergebnis ist ein buntes Buffet mit vielen Überraschungen und der ein oder anderen kulinarischen Entdeckung“, berichtet Lisa Rupp, die den Abend veranstaltet. Das Essen ist jedoch nicht der einzige Bestandteil […]

  • Hallo Leute, mein Name ist Khaled, ich bin 24 Jahre alt und komme aus Syrien. Ich lebe seit ungefähr zwei Jahren in Hamburg, in denen ich einen Deutschkurs in der Schule besucht habe. Der Deutschkurs fand montags bis freitags am Morgen statt. Dort habe ich das Niveau B1 und das Niveau B2 erfolgreich absolviert. Außerdem besuche ich, seitdem ich in Hamburg bin, einen Deutschkurs beim CVJM. Über den möchte ich berichten. Der Kurs findet am Montag von 14:30 bis 18:00 Uhr statt. Der Kurs hilft mir sehr viel. Immer, wenn ich etwas in der Schule nicht gut verstanden habe, […]

Rückblick
  • Zu Beginn des Jahres wurde im Hamburger Rathaus die Ausstellung „Rund um die Alster. Hamburger Geschichte im Nationalsozialismus“ gezeigt. Zahlreiche Veranstaltungen an unterschiedlichen Plätzen rund um die Alster begleiteten die Ausstellung, darunter auch im Haus des CVJM zu Hamburg. Entwickelt wird die Ausstellung jährlich von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit Unterstützung der Hamburgischen Bürgerschaft anlässlich des

  • Für die Planung des Musikabends im Alsterhafen bedurfte es viel Vorbereitung und Arbeit, aber gleichermaßen war dies für die Organisierende auch mit sehr viel Spaß, Freude und Leidenschaft verbunden. Die Musizierenden hatten sich überlegt, ohne Konzept ihre musikalischen Darbietungen vorzubringen, was sich für den ersten gemeinsamen Musikabend als äußerst kreativ herausstellte. Anfang Februar fand die

  • Die Yalda-Nacht, auf Deutsch übersetzt Nacht der Geburt, entspricht der Wintersonnenwende. Man sagt es sei die Nacht, in der sich Mond und Sonne auf gleicher Höhe befinden und dadurch sich die Forte zu den Wünschen öffnet. „Es ist ein sehr spirituelles Fest, bei dem alle Wünsche ausgesprochen werden können, damit diese in Erfüllung gehen“, berichtet

  • Und so sehr wir uns über die neuen Gesichter im CVJM an der Alster freuen, so betrüblich war es auch, uns von altbekannten Gesichtern zu verabschieden. Phumlani Radebe, unser zweiter internationaler Freiwilliger über das Incoming-Projekt der Diakonie, ist im Januar mit einem großen Team-Frühstück verabschiedet worden und nach Südafrika zurückgeflogen. Wir möchten uns für sein

  • Unter dem Leitsatz „Friedenslogik aus praktischer Perspektive“ fand die diesjährige Tagung des Norddeutschen Netzwerkes Friedenspädagogik in Bad Bevensen wieder mit großer Teilnahme von Mitgliedern und Ehrenamtlichen des CVJM und insbesondere des Alsterhafen statt. Zur Eröffnung der Tagung sprach Alexander Hug, stellvertretender Leiter der OSZE-Sonderbeobachtermission in der Ukraine, über zivile Konfliktbearbeitung und Entwicklungszusammenarbeit und stelle dabei