Mit großer Freude konnten wir vernehmen, dass die Sanierung unseres Hauses mit einem höheren Geldbetrag gefördert wird. Aus dem „Denkmalschutz-Sonderprogramm VII“ erhält der CVJM zu Hamburg e.V. eine finanzielle Hilfe zur Sicherung der denkmalgeschützten Teile. Wir danken unserem Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs, der sich sehr dafür eingesetzt hatte, die Mittel frei zu machen. Wer wissen möchte, warum das Haus denkmalgeschützt ist, kann hier einen Auszug aus der Dankmalakte herunterladen.

Insbesondere die Fassade soll repariert und gereinigt werden. Ein Gutachter und eine Firma für Natursteine haben analysiert, welche Art von Sandsteinen eigentlich verwendet worden waren. Erste Überraschung: Es sind drei verschiedene Arten von Sandsteinen, die aber alle aus dem Elbsandsteingebirge stammen. Alle drei Steine benötigen tatsächlich unterschiedliche Formen der Reinigung. Für Interessierte: Ein Auszug aus dem Gutachten steht hier als download bereit.

Die Steine, Laibungen, Fenster, Applikationen und der Eingangsbereich sollen auch instand gesetzt werden. Bei früheren Reparaturarbeiten war leider nicht genügend auf die Materialien geachtet worden, so dass z.B. noch viel Silikon in einigen Fugen klebt, das sorgsam von Hand heraus gekratzt werden muss.
Die Sanierung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Hamburger Denkmalschutzamt geschehen, der zuständigen Hamburger Behörde und ihrem Fachpersonal.

Im Anschluss daran soll dann unser Parkplatz generalüberholt werden – vermutlich im Jahr 2020. Allerdings muss dafür extra ein Bauantrag gestellt werden, denn die bestehende „Alsterverordnung von 1953“ (!) muss Beachtung finden. Es handelt sich um eine alte Vorschrift, die der Gestaltung von Vorplätzen hin zum Außenalsterufer enge Grenzen setzt und nach wie vor gültig ist. Daneben soll sich der Vorplatz harmonisch in die nachbarschaftliche Bebauung einfügen – denn auf beiden Seiten des Gebäudes hat es Baumaßnahmen gegeben, die nun abgeschlossen sind.

Matthias Schwark

Bund fördert den CVJM
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.