Der Verein „So viel Freude“, der zu Beginn dieses Jahres von Engelbert Diegmann, Leiter der Deutschen Tischfussballjugend, ins Leben gerufen wurde, hat sich ein großes Ziel vorgenommen: Tausend Kickertische möchten die ehrenamtlich Engagierten an Krankenhäuser in ganz Deutschland geben, um den kleinen Patienten eine Ablenkung zum Alltag auf den Stationen zu bieten. Auch Krankenhäuser in Hamburg haben vergangenen Monat die Kicker, gesponsert von der Kroschke Kinderstiftung, erhalten – und zwar in den Räumen des CVJM an der Alster.

Marcel Willi Wilkens – „Wir haben die Anfrage bekommen, ob es möglich wäre, die Kickertische an die AbteilungsleiterInnen der Krankenhäuser bei uns im Haus zu übergeben“, berichtet Hanifah Soylu, Event-Koordinatorin im CVJM zu Hamburg. „Natürlich haben wir dem Verein unsere Unterstützung sofort zugesagt und unsere Räumlichkeiten sowie das Catering für diese Veranstaltung gesponsert. – Solche Non-Profit-Projekte unterstützen wir immer gerne!“ Nach der Zusage ging dann alles ziemlich schnell: Zwei Tage lang wurden die Tische von Engelbert Diegmann und seinem Team aufgebaut: „Das kann die bayerische Firma, welche die Tische produziert, nicht noch zusätzlich übernehmen.“

Die Tischkicker werden besonders hochwertig produziert, damit sie lange halten und nicht so anfällig für kleine und große Schäden seien. Sollte trotzdem eine Reparatur nötig werden, muss jedoch nicht viel Geld dafür bezahlt werden: Die Vereine des Deutschen Tischfussball­verbandes übernehmen die Wartung in den Kranken­häusern. Somit können die kleinen Nachwuschspieler sich dann auch noch Tipps und Tricks von echten Profis holen!

Bei der Veranstaltung im Schrödersaal bedankt sich Engelbert Diegmann insbesondere bei der Kroschke Kinderstiftung, sowie bei Christoph Holsten, Staatsrat für Inneres und Sport. „Es war schön zu sehen, dass viele der AbteilungsleiterInnen der Krankenhäuser dabei waren“, erinnert sich Hanifah Soylu. „Man konnte die Freude, dass jemand auf diese Idee gekommen ist, in den Augen sehen. Wenn sie nun zurück in die Krankenhäuser fahren, werden sich die Kinder riesig freuen.“

Auch die Weltranglistenerste im Tischkickern Maura Porrmann konnte sich die Chance nicht nehmen lassen, die Kicker zusammen mit Staatsrat Holstein, Engelbert Diegmann und Philipp Kroschke von der Kroschke Kinderstiftung im gemischten Doppel einzuweihen. Neben Maura Porrmann übernimmt ebenfalls die Deutsche Junioren-Nationalmannschaft des Deutschen Tischfussballverbundes die Patenschaft für dieses Projekt.

Abschließend resümiert Hanifah Soylu die Veranstaltung: „Mir ist es wichtig solche Projekte zu unterstützen, weil es um Kinder geht – und das betrifft uns im CVJM genauso: Wir arbeiten viel mit Kindern und Jugendlichen – gerade als Mutter von zwei Kindern finde ich es besonders unterstützenswert!“

Weitere Informationen unter: www.sovielfreude.de

Kickern für den guten Zweck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.